BesserFernsehen, Medien, Musik, Inspiration & Wellbeing

10 magische Video-Momente

Heutzutage werden wir bekanntlich überflutet mit allen möglichen & unmöglichen Videos – darunter auch immer wieder tolle, inspirierende Clips. Und manchmal trifft man auf einen kleinen, magischen Moment in einem Video – weit weg von den nervig-kalkulierten Billig-Emotionen, die heute grosse Teile der Video- & Werbe-Industrie überschwemmen. Diese ganzen bemühten „Faked Feelings“, die technisch perfekt, aber abgekupfert & abgedroschen daherkommen …

Hier geht es für einmal um kleine, poetische Momente irgendwo an der Seitenlinie … 

SCHÖNSTER MOMENT DER EHE
INTERVIEW MIT SICH SELBST
HOME
STERNEN-HIMMEL
LEBENDIGKEIT
TANZEN
CARROT & STICK
GRAB DES UNDERBOSS
VÄTER & SÖHNE
FALLING INTO PRESENCE

Die Ausschnitte stammen aus meiner kleinen Video-Sammlung (rechte Kolumne): 
www.besser-fernsehen.ch

Auf geht’s – gute Unterhaltung!


SCHÖNSTER MOMENT DER EHE


Worum geht es?
Als der verstorbene amerikanische Schriftsteller Kurt Vonnegut seinen Vater fragte, was der glücklichste Moment in dessen Ehe mit der Mutter gewesen sei, erzählte ihm der Vater folgende Geschichte: Eines schönen Sonntags brachen Vater & Mutter zum traditionsreichen „Indianapolis 500 Motor Speedway“ auf und knackten das Schloss an der Eintritts-Pforte (das ist lange her, heute wäre unbefugtes Eintreten natürlich schwieriger …). Drinnen auf der Rennstrecke drehten die beiden dann in ihrem „Oldsmobile“ eine Runde nach der anderen – den Wind in den Haaren, ein Gefühl von Abenteuer & Freiheit in den Gliedern und ein verwegenes, glückliches Grinsen im Gesicht … Im Rückblick des Vaters war das die schönste Erinnerung an die Ehe mit der Mutter …

Ausschnitt: Minute 1:50 – 2:12
https://www.youtube.com/watch?v=DzWMHIiGgWU

Die Anekdote erinnert mich an “Jean Tinguely & Jo Siffert – der Meister der sinnlosen Bewegung und der Meister der sinnlosen Geschwindigkeit“ – ein wunderbarer Satz aus einem Dokumentar-Film über zwei Schweizer Legenden aus Fribourg, den Künstler Jean Tinguely und den Rennfahrer Jo Siffert, die zeitlebens gute Freunde gewesen sind. Und sie erinnert ein bisschen an die Liebe zur sinnlosen Bewegung & Geschwindigkeit, die wir alle in uns tragen. 


INTERVIEW MIT SICH SELBST

Worum geht es?
Wer hat nicht schon einmal von einer Zeit-Reise geträumt … Wie wäre es wohl, wenn man sich selbst begegnen würde – einer jüngeren oder älteren Version von sich selber? Was würde man sich fragen wollen? Wo würde man anfangen? Und wie? Wäre man erschrocken darüber, was aus den eigenen Träumen & Idealen geworden ist? Oder wäre man zufrieden – oder gar stolz? Würde man sich selber Frage & Antwort stehen, wenn man die Chance dazu hätte? Nun – einer hat genau das gemacht:

Ausschnitt: Minute 2:42 – 3:19
https://www.youtube.com/watch?v=x9n9dt2fKeE

Dass sich erst nach vielen Jahren – zeigt, wie schrecklich jung wir waren. 
Dass sich erst nach vielen Jahren – zeigt, wie wundervoll jung wir waren. 
 

HOME 

Worum geht es?
Die vielen Vorteile & Möglichkeiten des Internets sind unbestritten – aber die grosse weite virtuelle Welt ist eben auch eine kalte & einsame Welt, wo Millionen stummer Schreie ungehört im Nirgendwo verhallen. Wo soziale Netzwerke alles Mögliche sind – nur nicht wirklich sozial. Wo Millionen von Menschen die Fühler ausstrecken nach Kommunikation, nach Austausch, nach Verständnis und ein bisschen Wärme & Zärtlichkeit. Wie gerne würde man doch manchmal die Abkürzung nehmen und einfach bloss die HOME-Taste drücken:  

Ausschnitt: Minute 0:37 – 0:42
https://vimeo.com/141567420

Wie heisst es so schön: Für die Welt ist man nur irgend jemand – aber mit etwas Glück ist man für irgend jemand(en) die Welt. 


STERNEN-HIMMEL 

Worum geht es?
Ja, die Menschen haben viele grössere Ziele aus den Augen verloren auf ihren Endlos-Schlaufen der Selbstfindung, in der ewigen Rotation um sich selber & die eigene Befindlichkeit. Da kann es nicht schaden, den Blick hin & wieder auf etwas anderes zu richten als auf den eigenen Bauchnabel oder die ganze mediale Hoppsassa- & Trallala-Maschinerie, die uns ganz bewusst mit spassigen Banalitäten rund um die Uhr von den wirklich wichtigen Inhalten abhält. Auf Trab halten, lautet der Auftrag – immer schön bespassen & berühren ... Schnelle, bunte, seichte Emotionen, im Dutzend billiger …

Ausschnitt: Minute 1:26 – 1:50
https://vimeo.com/143685854

Ralph Waldo Emerson hat einmal gefragt, was wir tun würden, wenn die Sterne nur einmal in 1000 Jahren sichtbar wären. Niemand würde schlafen in dieser Nacht … Stattdessen können wir jede Nacht in den Sternenhimmel schauen – aber wir schauen lieber auf unseren Fernseher, auf das Handy oder irgendeinen anderen Bildschirm … wie schon unsere Eltern & Grosseltern lieber in den Fernseher gestarrt haben …


LEBENDIGKEIT

Worum geht es?
Lange Zeit wurden Schwarze als Menschen zweiter Klasse behandelt – bis sich in den 60er Jahren der Wind zu drehen begann und nicht wenige mit dem Leben dafür bezahlten, wie etwa Martin Luther King. Wieder andere machten sich auf, die Musik-Welt zu erobern – wie Nina Simone, die hier von den turbulenten Aufbruch-Zeiten erzählt: Es ist eine gute Zeit für Schwarze, so die Sängerin, trotz der ganzen Gewalt – ich fühle mich lebendiger als je zuvor im Leben. Es bewegt sich etwas – ich habe die Chance, so zu leben, wie ich es mir erträumt habe. Es ist auch eine gute Zeit für meine Tochter – sie muss die Welt nicht mehr von aussen betrachten wie so viele Schwarze vor ihr. Sie kann daran teilhaben – auch wenn niemand recht weiss, wie es weitergeht. Noch mehr Gewalt? Schon möglich, das ist der Lauf des Lebens, das ist Evolution …

Ausschnitt: Minute 3:52 – 4:33
https://www.youtube.com/watch?v=PQFhQ7_7BA4

Alles im Leben hat zwei Seiten. Und schon Rilke – und viele andere – lehrten uns, dass das Schöne nur des Schrecklichen Anfang ist. Und genauso auch umgekehrt …


TANZEN 

Worum geht es?
„Damn, I wish I could dance.“ So lautet einer der einleitenden Sätze zu diesem tollen Tanz-Video, wo sich Stile & Zeiten & Menschen vermischen, dass es nur so eine Freude ist. Stellvertretend ein Ausschnitt für viele, die man wählen könnte: 

Ausschnitt: Minute 9:30 –9:57
https://vimeo.com/142215364

Einer der Kommentare unter dem Video: „This is how all fights & wars ought to be settled.“ Fürwahr nicht die schlechteste Variante, Auseinandersetzungen & Kriege zu regeln


CARROT & STICK

Worum geht es?
Ausnahmsweise kein Video, sondern ein Bild – eines jener Bilder, das sich einprägt wie nur wenige in der riesigen Bilder-Flut unserer Zeit. Und das uns zugleich in eine weit zurückliegende Epoche entführt, wo Kinder noch nicht der Bauchnabel der Welt waren. Wo man Kindern noch nicht (fast) jeden Wunsch von den Lippen ablesen wollte, noch ehe sie ihn überhaupt formulieren konnten. Wo der Nachwuchs noch nicht im Bewusstsein aufgewachsen ist, du bist der Schönste/Talentierteste/Tollste und überhaupt – du kannst alles haben & erreichen, was du willst. Die ganze Welt steht dir offen – du musst nur eintreten. Ach was, die Welt – das ganze Universum! 

Bild:
https://twitter.com/AVSchaffner/status/713013571064578048

Schwer vorzustellen heute – aber es gab Zeiten, da hätten Kinder viel für eine gefrorene Karotte am Stiel gegeben …  
 

GRAB DES UNDERBOSS

Worum geht es?
Nach dem Attentat auf den New Yorker Mafia-Boss Paul Castellano und dessen „Underboss“ Thomas Bilotti im Jahre 1985 – das die Vormacht-Stellung von John Gotti in der New Yorker Mafia eingeläutet hat – wurden die beiden auf dem gleichen Friedhof begraben. „Gambino“-Underboss Bilotti in einem einfachen Grab nur einen Katzensprung von seinem früheren Boss entfernt – vielleicht eine symbolische Geste dafür, dass der loyale Bodygard auch im Tod noch über seinen Paten wacht. 

Ausschnitt: Minute 8:06 – 8:26
https://www.youtube.com/watch?v=TnzPS1ikBy8

Ich liebe die Videos von „Bloodletters & Badmen“, ich empfehle sie alle – und allen, die gerne mehr über die amerikanische „La Cosa Nostra“ erfahren möchten. Interessante Inhalte, kombiniert mit einer einzigartigen Erzähl-Stimme, die alte & uralte Mafia-Geschichten plastisch wiederauferstehen lässt. 

Und wer schon immer mal wissen wollte, wie es mit den „Sopranos“ weiterging, nachdem es auf unseren Bildschirmen dunkel geworden ist – dem verrate ich das natürlich gerne:

„The Sopranos – Episode 87 – The Final Countdown“: 
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/the-sopranos-episode-87-the-final-countdown-1.html


VÄTER & SÖHNE

Worum geht es?
Wir alle vermissen etwas. Den Sommer, einen guten Freund, unsere Jugend – was auch immer. Vielleicht vermissen wir auch eine Sport-Mannschaft, zu der wir als Fans auch in schweren Zeiten gehalten haben. Vielleicht existiert sie nicht einmal mehr … ausser in unseren Erinnerungen, die wir vor dem Verblassen bewahren wollen. Wie es Annakin Slayd für die „Montreal Expos“ getan hat, ein Baseball Team, mit dem er aufgewachsen ist und das 2004 sein letztes Spiel gemacht hat. Aber im folgenden Video leben die Expos weiter, The Kid, The Cat & El Presidente und all die anderen grossen Spieler, die einen Platz auf sicher haben in den Herzen so vieler Fans. Und im folgenden kleinen Ausschnitt lebt auch die eigene Kindheit weiter – der Vater von damals mit seinen beiden kleinen Jungs, und der Vater von später mit seinen grösseren Jungs. Und der einzige Unterschied, singt Annakin Slayd, seien die Abschieds-Tränen an diesem letzten Spiel der Expos gewesen …

Ausschnitt: Minute 1:51 – 2:01
http://www.youtube.com/watch?v=bFX92ALqxlk

Wir kennen diesen Vater nicht – aber wer möchte ihn nicht gerne kennen … 


FALLING INTO PRESENCE

Worum geht es?
„Falling into Presence“ dreht sich um die oft schmerzlichen Illusionen im Leben wie Zeit, Selbstbild, Selbst-Vermarktung („Brand yourself“), Bewertungen etc. – und im Refrain um das befreiende „Sich-Fallen-Lassen in die Präsenz“. Halten Sie kurz inne und tauchen Sie ab – Musik ist ein wunderbarer Begleiter direkt in die Präsenz! Wir sind bekanntlich selten ganz entspannt im Hier & Jetzt – und sehr viel häufiger ziemlich verspannt im Wenn & Aber … Nehmt den Herren von der Zeit-Sparkasse die grauen Zigarren weg, forderte Schriftsteller Michael Ende so wunderbar. Weg vom „Keine-Zeit-Modus“, rein in den „Meine-Zeit-Modus“! Steve McQueen brachte viel Präsenz auf die Leinwand – und die Damen-Welt bestätigte gerne, dass er auch privat der „King of Cool“ war. Aber er meinte auch: „Als ich den Film ‚The Great Escape‘ drehte, da dachte ich, wenn sie mal einen Film über mein Leben machen, dann würden sie ihn genau so nennen: ‚The Great Escape‘.“ Nach sehr viel Action & Aufregung erfolgte aber doch gelegentlich auch ein kurzer befreiender „Fall“ in die Präsenz:

Ausschnitt: Minute 4:54 – 5:00
https://www.youtube.com/watch?v=DQU5ocO-HXs

Ein bisschen mehr rund ums Thema Illusionen & Präsenz findet sich hier: 
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/zwei-songs-fuer-einen-beschwingten-praesenten-sommer.html
 
Zeit & Zahlen grenzen so viele von uns unwahrscheinlich ein. Dabei ist die messbare Seite der Welt nicht die Welt. Es ist die messbare Seite der Welt, wie Philosoph Martin Seel so treffend festhält.

Lust auf mehr?

Rechte Kolumne, runter-scrollen:
www.besser-fernsehen.ch

Hier finden sich allerlei inspirierende Video-Clips zum folgenden breiten Themen-Spektrum: Kreativität & Innovation, Leben & Entfalten, Glück & Zufriedenheit, Musik & Musiker, Kunst & Schönheit, Design & Architektur, Foto & Film, Buch & Autor, Liebe & Familie, Gesellschaft & Verbundenheit, Motivation & Tatkraft, Beruf & Berufung, Marketing & Konsum, IT & Medien, Auto & Energie, Zeit & Zukunft, Gedanke & Philosophie, Ethik & Spiritualität, Wissenschaft & Universum, Natur & Reise, Tier & Pflanze, Gesundheit & Ernährung, Sport & Spiel, Spass & Magie, Wirtschaft & Politik, Geschichte & Historisches sowie einige Songs aus der riesigen virtuellen Musik-Palette.

Gute Unterhaltung & eine gute Zeit!

 

PS: Ich habe eingangs die billigen, abgedroschenen „Emotionen“ in der Video- & Werbe-Welt erwähnt. Mehr dazu finden allenfalls Interessierte unter 

„Glücks-Werbung hat einen an der Waffel“:
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/gluecks-werbung-hat-einen-an-der-waffel.html

PPS: Und wer etwas zum Lachen sucht, dem empfehle ich 

„Kalkofes Mattscheibe/Rekalked“ – Best of 2015:
http://www.besser-fernsehen.ch/blog/entry/kalkofes-mattscheibe-rekalked-best-of-2015.html

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Berufs-Beistandschaft in der Bananen-Republik
„Kalkofes Mattscheibe/Rekalked“ – Best of 2015